Mittwoch, 27. März 2013

Wanderwege im Polenztal zum Teil mit dickem Eispanzer bedeckt!


Gestern schickte mir Paul aus Stolpen Fotos (siehe unten) von seiner Wanderung aus dem Polenztal. Auch berichtete er von dicken Eispanzern, die an einigen Stellen die Wege im Polenztal bedecken. Eine Wanderung ist deshalb mit erheblichen Gefahren verbunden! (siehe auch Information der Nationalparkverwaltung – Blogeintrag hier vom 26.03.2013)



Kommentare:

  1. 28.03.:
    Wir haben heute eine Wandergruppe im Polenztal. Glücklicherweise waren unsere Wanderleiter gestern nochmal auf der Strecke (sind extra von Freiberg hingefahren), um sich den Zustand anzuschauen. Ab Polenz gab es jede Menge Unwegsamkeiten, Bäume und Äste lagen im Weg. Unseren beiden Wanderleitern gebührt große Anerkennung, denn sie haben gestern 2 Stunden damit zugebracht, den Weg weitestgehend zu räumen und begehbar zu machen. Schade, dass dies von Freibergern und nicht von Ortsansässigen erledigt werden muss.

    Unsere Wandergruppe ist nun soeben ab Polenz losgelaufen. Ich gebe gern Bericht, wie die Eindrücke der Wanderer waren. Strecke ab Polenz-Waldmühle-Knochenmühle-Bockmühle

    AntwortenLöschen
  2. Es ist sehr bedauerlich, dass Ihre Reiseleiter mit so vielen Unannehmlichkeiten zu kämpfen hatten. Ich habe die Kollegen in Neustadt und Stolpen darüber informiert, dass der Weg von Polenz aus noch einmal begangen werden muss und störende Äste usw. beräumt werden.
    Ich hoffe sehr, dass ihre Wandergruppe heute im Polenztal einen schönen Tag verlebt. Über Rückmeldungen würde ich mich natürlich sehr freuen!
    Annett Immel

    AntwortenLöschen
  3. Sonnenschein Reisen Freiberg28. März 2013 um 15:09

    Hallo Frau Immel,
    die Gruppe sitzt derzeit beim abschließenden Kaffee in Heeselicht. Die Gäste sind alle zufrieden, sie hatten trotz des unangenehmen Wetters einen schönen Tag im Polenztal. Der Weg war nun weitesgehend gut begehbar, Eis ist kaum, jedoch noch viel (festgetretener) Schnee. Ein Dank an die Knochenmühle, die die Wanderer zum Mittag bewirtete, das Essen war nach Aussage der Gäste sehr gut.
    Schade, dass uns vorab niemand eine Aussage zu den Wegverhältnissen und auch zur Bockmühle (die wohl nun über Ostern öffnet) geben konnte.
    Familie Gößel (unserer Wanderleiter) hatte für uns alles sehr gut vorbereitet und durch den gestrigen Einsatz auch für alle Wanderer, die noch durchs Polenztal gehen werden, einen "Weg geebnet".
    Wir wünschen allen Schöne Ostern.

    AntwortenLöschen
  4. Ich war heute mal kurz im Polenztal. Die Märzenbecher, die blühen sehen gar nicht gut aus. :(

    AntwortenLöschen